Institut für Psychologische Psychotherapie - Prof. Sachse / Bochum

Institut für Psychologische Psychotherapie

Klärungsorientierte Psychotherapie - Interaktionelle Verhaltenstherapie - Kognitive Verhaltenstherapie
Staatlich anerkanntes Ausbildungsinstitut - Leitung: Prof. Dr. Rainer Sachse

Dipl. Psych. Sandra Schirm (geb. Schulz)

Dipl.-Psych. Sandra Schirm (geb. Schulz)
Dozentin
Supervisorin
Selbsterfahrungsleiterin
Leiterin des Instituts für Klärungsorientierte Traumatherapie (IKT)

• Diplom-Psychologin
• Psychologische Psychotherapeutin
• Therapeutin in Klärungsorientierter Psychotherapie
• Verhaltenstherapeutin
• Traumatherapeutin (DeGPT, DGVT)


geboren am 04. April 1977 in Dortmund
verheiratet, 2 Söhne

2000 - 2003
Hauptstudium der Psychologie an der Ruhr-Universität Bochum, Abschluss als Diplom-Psychologin

2001 - 2002
Ausbildung zur und anschließende Tätigkeit als Krisenhelferin im Zentrum für die Selbsthilfeeinrichtung OASE, Bochum

2003 - 2008
Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin durch das Institut für Psychologische Psychotherapie (Schwerpunkt Verhaltenstherapie)

2004 - 2005
Psychotherapeutin im Praktikum in der Hans-Prinzhorn-Klinik Hemer/Iserlohn, Abteilung Suchtmedizin (Doppeldiagnosen)

2006 - 2009
Psychotherapeutische Tätigkeit in der Ambulanz des Instituts für Psychologische Psychotherapie in Bochum

2008
Staatsexamen und Approbation als Psychologische Psychotherapeutin (durch die BR Arnsberg)

seit 2008
Tätigkeit in eigener psychotherapeutischer Praxis im Rahmen der vertragsärztlichen Versorgung (KVWL) in Dortmund

2008 - 2009
Fortbildung zur psychologischen Traumatherapeutin (DGVT)

2012 - 2013
Fortbildung zur psychologischen Traumatherapeutin (DeGPT)

seit 2014
Beteiligung am Psychotherapeutenverfahren der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung



Dozenten- und Lehrtätigkeiten


seit 2008
Dozentin für das Institut für Psychologische Psychotherapie (IPP) in Bochum,
Dozentin für den Weiterbildungsstudiengang Psychologische Psychotherapie an der Universität Trier

2010
Bestellung zur Prüferin gemäß § 9 Abs.2 PsychTh-AprV,
seitdem Prüferin für den mündlichen Teil der Approbationsprüfung für Psychologische Psychotherapeuten

seit 2010
Kooperierende Lehrpraxis für Psychologische PsychotherapeutInnen in Ausbildungfür das Institut für Psychologische Psychotherapie (IPP) in Bochum

seit 2013
Selbsterfahrungsleiterin am Weiterbildungsstudiengang Psychologische Psychotherapie an der Universität Trier,
Selbsterfahrungsleiterin und Supervisorin am IPP Bochum

2015
Gründung des Instituts für klärungsorientierte Traumatherapie (IKT), zertifiziert durch die Deutsche Gesellschaft für Traumatherapie (DeGPT)

seit 2015
Kooperierende Lehrpraxis für Psychologische PsychotherapeutInnen in Ausbildung für der Akademie für Verhaltenstherapie (AVT) in Köln,
Supervisorin der Akademie für Verhaltenstherapie (AVT),
Dozentin für das weiterbildende Studium Psychologische Psychotherapie (WPP) an der Friedrich-Schiller-Universität Jena,
Supervisorin der Hans-Prinzhorn-Klinik (LWL-Klinik) in Hemer.

weitere Dozententätigkeiten:
  • für die Grieseler GmbH im Bereich Mediation / Supervision / Coaching,

  • Teamweiterbildungen an der Klinik Integrierte Psychiatrie Winterthur - Zürcher Unterland,

  • Teamweiterbildung Gesundheitsamt Zug,

  • für das Freiburger Ausbildungsinstitut für Verhaltenstherapie GmbH an der Universität Freiburg,

  • für die Helios Park-Klinik Leipzig,

  • für das Institut für Suchttherapie (ISTh) im Rahmen der Ausbildung von Sozialtherapeuten durch die Deutsche Rentenversicherung,

  • für die Komplementärdienste der St. Elisabeth Gruppe der Stadt Herne,

  • für die Hochschule Döpfer.



Publikationen


Lewald, J., Schirm, S.N. & Schwarz, M. (2004):
Sound lateralization in Parkinson´s disease.Cognitive Brain Research, 21 (3): 335-341.

Sachse, R., Kiszkenow-Bäker, S. & Schirm, S. (2015):
Klärungsorientierte Psychotherapie der zwanghaften Persönlichkeitsstörung. Göttingen: Hogrefe.

Sachse, R., Schirm, S. & Kramer, U. (2015):
Klärungsorientierte Psychotherapie systematisch dokumentieren: Die Skalen zur Erfassung von Bearbeitung, Inhalt und Beziehung im Therapieprozess (BIBS). Göttingen: Hogrefe.

Sachse, R., Schirm, S. &Kiszkenow, S. (2015):
Klärungsorientierte Psychotherapie in der Praxis. Lengerich: Pabst.

Sachse, R. & Schirm, S. (2015):
Klärungsorientierte Psychotherapie bei Depression. In: Sachse, R., Schirm, S. &Kiszkenow, S. (2014):Klärungsorientierte Psychotherapie in der Praxis. Lengerich: Pabst.

Sachse, R. & Schirm, S. (2015):
Klärungsorientierte Psychotherapie bei narzisstischer Persönlichkeitsstörung. In: Sachse, R., Schirm, S. &Kiszkenow, S. (2014):Klärungsorientierte Psychotherapie in der Praxis. Lengerich: Pabst.

Sachse, R. & Schirm, S. (2015):
Therapeutischer Umgang mit einer histrionischen Klientin: Wie man es nicht machen sollte! In: Sachse, R., Schirm, S. &Kiszkenow, S. (2014):Klärungsorientierte Psychotherapie in der Praxis. Lengerich: Pabst.

Sachse, R. & Schirm, S. (2015):
Klärungsorientierte Psychotherapie bei psychosomatischer Verarbeitungsstruktur. In: Sachse, R., Schirm, S. &Kiszkenow, S. (2014):Klärungsorientierte Psychotherapie in der Praxis. Lengerich: Pabst.

Sachse, R. & Schirm, S. (2015):
Psychosomatische Klientin: Die Demonstration eines schlechten Therapieprozesses. In: Sachse, R., Schirm, S. &Kiszkenow, S. (2014):Klärungsorientierte Psychotherapie in der Praxis. Lengerich: Pabst.

Schirm, S. (2011):
Klärungsorientierte Psychotherapie bei Traumafolgestörungen. In: Sachse, R., Fasbender, J., Breil, J. und Sachse, M. (Hrsg.) (2011): Perspektiven Klärungsorientierter Psychotherapie 2. Lengerich: Pabst.

Schirm, S. & Sachse, R. (2015):
Das Ein-Personen-Rollenspiel als Methode bei Traumafolgestörungen. In: Klärungsorientierte Psychotherapie in der Praxis. Lengerich: Pabst.

Schirm, S., Kramer, U. &Sachse, R., (2015):
Die Anwendung der BIBS. In:Sachse, R., Schirm, S. & Kramer, U. (2015): Klärungsorientierte Psychotherapie systematisch dokumentieren: Die Skalen zur Erfassung von Bearbeitung, Inhalt und Beziehung im Therapieprozess (BIBS). Göttingen: Hogrefe.

Schirm, S.,Sachse, R.& Kramer, U. (2015):
Theoretischer Hintergrund: BIBS und Klärungsorientierte Psychotherapie. In:Sachse, R., Schirm, S. & Kramer, U. (2015): Klärungsorientierte Psychotherapie systematisch dokumentieren: Die Skalen zur Erfassung von Bearbeitung, Inhalt und Beziehung im Therapieprozess (BIBS). Göttingen: Hogrefe.



Kongressbeiträge


Schirm, S. (2012):
Komplementäre Beziehungsgestaltung. Workshop im Rahmen des Kongresses der Landesarbeitsgemeinschaft für Erziehungsberatung Hamburg, Hamburg.

Sachse, R., Lindenberg, A. & Schirm, S. (2013):
Klärungsorientierte Psychotherapie von Persönlichkeitsstörungen. 2-Tage-Workshop im Rahmen des Jahreskongresses der deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde, Berlin.

Schirm, S. (2014):
Klärungsorientierte Psychotherapie. Workshop im Rahmen des 11. Hamburger Symposium Persönlichkeitsstörungen "Von Macht und Ohnmacht", Hamburg.

Schirm, S. (2014):
Klärungsorientierte Psychotherapie bei Persönlichkeitsstörungen. Workshop im Rahmen des 10. Jahreskongresses Psychotherapie des Hochschulverbundes Psychotherapie, Bochum.

Sachse, R., Schirm, S.& Horstmann, A. (2014):
Klärungsorientierte Psychotherapie von Persönlichkeitsstörungen. 2-Tage-Workshop im Rahmen des Jahreskongresses der deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde, Berlin.

Sachse, R., Schirm, S.& Horstmann, A. (2014):
Klärungsorientierte Psychotherapie von Persönlichkeitsstörungen. Symposium im Rahmen des Jahreskongresses der deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde, Berlin.

Sachse, R. & Schirm, S. (2015):
Klärungsorientierte Psychotherapie von Persönlichkeitsstörungen. 2-Tage-Workshop im Rahmen des Jahreskongresses der deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde, Berlin.

Sachse, R. & Schirm, S. (2015):
Komplementäre Beziehungsgestaltung in der Klärungsorientierten Psychotherapie von Persönlichkeitsstörungen. Hauptsymposium im Rahmen des Jahreskongresses der deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde, Berlin.